FANDOM


Der Sturm in Avonlea war ein Sturm, der sich im Mai 1883 in Avonlea ereignete. Onkel Abe sagte ihn voraus.

Onkel Abe

Onkel Abe, der den Sturm voraussagte

„Scheint, dass Onkel Abe das erste Mal in seinem Leben einen Treffer gelandet hat, Anne.“
— Harmon Andrews zu Anne Shirley über Abe Andrews und den Sturm in Avonlea (Quelle)

Es war ein sehr heißer Tag, was auch Anne Shirley und ihre Schüler in der Schule von Avonlea merkten. Am Nachmittag wurde es plötzlich dunkler und Anne sah eine schwarze Wolke. Schnell schickte sie ihre Schüler nach Hause. Vor der Schule traf sie Harmon Andrews, der sie warnte und alle Kinder mitnahm, die in seine Richtung müssen. Den anderen, die mehr als eine Viertelmeile laufen mussten, befahl er, sich beim Postamt unterzustellen.

Anne rannte schnell mit Dora und Davy Keith nach Green Gables und kam gerade noch rechtzeitig zu Hause an. Marilla Cuthbert verlor die Fassung und wurde sehr blass. Dora und Davy warteten die ganze Zeit in Annes Armen, bis der Sturm nach einer Dreiviertelstunde aufhörte. Alle überstanden den Sturm gut, er zerbrach aber viele Fenster von Green Gables und anderen Häusern in Avonlea und auch in anderen Orten auf Prince Edward Island. Danach brachte Anne Marilla ein Glas von ihrem Johannisbeerwein. Dora betete die ganze Zeit, aber Davy dachte nicht daran.

Außerdem entwurzelte der Sturm fast alle Bäume, die der Dorfverschönerungs-Verein gepflanzt hatte, und riss Levi Boulters altes Farmhaus ab. Dieser glaubte, der D.V.V. hätte den Sturm heraufbeschworen. Onkel Abe freute sich, dass seine Voraussage richtig gewesen war. Danach glaubte Diana Barry seinen Wettervoraussagen, was vorher nicht der Fall gewesen war, da sie selten stimmten. Außerdem vernichtete der Sturm eine Menge Korn und Früchte, aber die Farmer von Avonlea säten neues Korn ein und James A. Harrison meinte zu Anne, dass es noch reif werden könne, wenn der Sommer schön würde. Des Weiteren starb Mr Harrisons Papagei Ginger während des Sturms durch einen Blitzschlag.

Der Sturm tobte auch außerhalb von Avonlea. Gilbert Blythe saß während des Sturms mit seinen Schülern in der Schule in White Sands fest und ein Schüler namens Tommy Blewett weinte die ganze Zeit. Die Ladenbesitzer William Blair und Samuel Lawson aus Carmody hatten schon um 10 Uhr Morgens all ihr Glas verkauft, damit die vom Sturm zerstörten Fenster repariert werden konnten. Marilla und Anne bekamen kein Glas mehr.

Hinter den Kulissen

  • Während Anne am Redmond College studierte, warf ein weiterer Sturm in Avonlea die Schneekönigin, einen vor Annes Fenster im Garten von Green Gables stehenden Kirschbaum, um.
  • Laut Marilla hatte es auf Prince Edward Island schon mal einen schweren Sturm gegeben, als Marilla noch ein Kind war.

Quellen

Bücher

Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.