FANDOM


In diesem Artikel geht es um eine Pflanze.

In diesem Artikel geht es um die Fernsehserie Anne with an E.

Die Schneekönigin war ein Kirschbaum im Garten von Green Gables und stand vor dem Fenster von Annes Zimmer im Ostgiebel.

Geschichte

Die Schneekönigin wurde in den späten 1820er Jahren von Mr Cuthbert, dem Vater von Marilla und Matthew gepflanzt, nachdem er Green Gables gebaut hatte. Ihren Namen bekam sie aber erst später von Anne Shirley.

„Für den Kirschbaum vor meinem Fenster habe ich auch schon einen passenden Namen gefunden: "Schneekönigin". Natürlich kann er nicht das ganze Jahr über weiße Blüten tragen, aber man kann es sich ja immer vorstellen, nicht wahr?“
— Anne Shirley zu Marilla Cuthbert über den Namen der Schneekönigin (Quelle)

An ihrem ersten Morgen auf Green Gables sah Anne auf einem Fenstersims eine Geranie und fragte Marilla, ob sie die Geranie Bonny nennen dürfe. Marilla fand das nicht sinnvoll, aber sie erlaubte es ihr. Danach erzählte ihr Anne, dass sie den Kirschbaum vor ihrem Fenster "Schneekönigin" nennen möchte, weil sie sich immer vorstellen konnte, dass der Kirschbaum weiße Blüten trug, obwohl er nicht das ganze Jahr Blüten trug. An diesem Abend sagte Marilla zu Anne, dass sie ihr Gebet sprechen sollte, woraufhin Anne erwähnte, dass sie noch nie gebetet hatte. Marilla gab ihr für ihr erstes Gebet die Tipps, Gott für seine Gaben zu danken und ihn um die Erfüllung ihrer Wünsche zu bitten. Anne dachte sich ein Gebet aus und dankte in ihrem Gebet sowohl für Bonny als auch für die Schneekönigin und bat Gott darum, auf Green Gables bleiben zu dürfen. Am nächsten Tag erzählte Marilla ihr, dass sie auf Green Gables bleiben dürfe.

Nach ihrer Rückkehr vom Queen's College freute Anne sich, Green Gables, ihre Freundin Diana Barry und die Schneekönigin wiederzusehen.

„Was ist denn mit der alten Schneekönigin passiert, Marilla?“
— Anne Shirley zu Marilla Cuthbert über die Schneekönigin (Quelle)

Nach ihrer Rückkehr von ihrem Studium am Redmond College sah Anne, dass die Schneekönigin nicht mehr an ihrem Platz stand. Marilla erzählte ihr, dass es im März einen Sturm in Avonlea gegeben hatte, der die Schneekönigin umgeweht hatte, weil sie von innen verfault war.

Aussehen

Als Anne nach Green Gables kam, war die Schneekönigin so groß, dass ihre Äste die Wände des Farmhauses von Green Gables berührten. Sie bekam ihren Namen wegen ihrer weißen Blüten und blühte so reichlich, dass Anne kaum ein Blatt sehen konnte. Laut Marilla waren ihre Früchte klein und voller Würmer.

Hinter den Kulissen

  • In Anne mit den roten Haaren wurde der Baum Schneekönig genannt.
  • Vor dem Sturm, der die Schneekönigin umwehte, gab es schon mal einen sehr starken Sturm in Avonlea, den die Schneekönigin aber überstand.

Quellen

Bücher

Fernsehserien

Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.