FANDOM


Mrs Irving war die erste Ehefrau von Stephen Irving und die Mutter von Paul Irving. Rachel Lynde bezeichnete sie als Yankee.

Stephen und sie heirateten in Boston und blieben dort wohnen, zusammen mit ihrem einzigen Sohn Paul. Mrs Irving starb im Jahr 1879 und Stephen schickte den achtjährigen Paul zu seiner Großmutter nach Avonlea.

Als Paul in Avonlea wohnte, konnte er seiner Mutter keine Blumen ans Grab bringen, legte dafür aber seinem Großvater einen Strauß weißer Rosen für sie auf sein Grab auf dem Friedhof von Avonlea und erzählte seiner Lehrerin Anne Shirley von ihr. Zum Geburtstag schenkte Stephen ihm ein Bild von seiner Mutter.

Einmal wollte Pauls Großmutter, dass Paul Rachel Lynde das Bild seiner Mutter zeigte, was Paul aber nicht wollte. Er gehorchte trotzdem. Rachel meinte, dass Pauls Mutter sehr hübsch, aber auch etwas aufgedonnert aussah und ein ganzes Stück jünger gewesen sein müsste als sein Vater. Außerdem fragte sie Paul, was er von einer Stiefmutter halten würde.

„Mrs Lynde ist eine gute und nette Frau, aber sie gehört nicht zu den Menschen, denen man das Bild seiner Mutter zeigen möchte.“
— Paul Irving zu Anne Shirley (Quelle)

Paul bat seine Großmutter, das Bild seiner Mutter über das Fußende seines Bettes zu hängen, sodass er es morgens beim Aufwachen gleich sah.

Später kam Stephen nach Avonlea zurück und heiratete Lavendar Lewis.

Persönlichkeit

Abends hielt sie immer Pauls Hand, bis er eingeschlafen war. Paul vermutete, dass sie ihn vielleicht verwöhnt hatte.

Aussehen

Anne fand, dass sie Paul ähnlich sei, aber sie hatte dunklere Haare und Augen. Laut Rachel Lynde war sie sehr hübsch, aber auch etwas aufgedonnert.

Quellen

Bücher

Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.