FANDOM


Mrs Hiram Sloane war eine Frau aus Avonlea und mit Hiram Sloane verheiratet.

Biografie

Als Anne Shirley den Dorfverschönerungs-Verein gründete, schlug Diana Barry ihr vor, das dreieckige Stück Land, wo die Straßen von Carmody, Newbridge und White Sands aneinander stießen, zu verändern und alle jungen Fichten zu entfernen und durch einige Birken zu ersetzen. Anne ergänzte den Vorschlag darum, eine rustikale Holzbank unter die Birken zu stellen und im Frühjahr ein Geranienbeet anzulegen. Diana meinte, dass die beiden dann Mrs Hiram Sloane dazu bringen mussten, ihre Kuh von dort fernzuhalten, damit sie die Geranien nicht fressen würde.

Mrs Hiram Sloane verbreitete das Gerücht, dass der D.V.V. alle Wegränder umpflügen und dort Geranien einsetzen wollte. Nachdem der Gemeindesaal von Avonlea neu gestrichen wurde, sagte sie Anne, dass sie ihre Kuh im Zaum halten würde, wenn der D.V.V. Geranien pflanzen würde.

Weil sie ein dürftiges Einkommen hatte, wollte sie es aufbessern. Dazu backte und verkaufte sie Nusskuchen, welche die Kinder von Avonlea in die Schule mitbrachten. Deshalb nahm Anne Shirley, die Lehrerin in der Schule, Joe Sloane ein Päckchen weg, weil sie dachte, darin sei ein Nusskuchen. Tatsächlich befanden sich Kracher und Feuerräder im Päckchen, diese stammten von Joes Vater Warren Sloane.

1884 erzählte sie James A. Harrison, dass ein großer Umschlag an Rollings-Backpulver im Postkasten steckte. Sie meinte zu ihm, dass jemand vielleicht bei dem Preisausschreiben für die beste Backpulver-Geschichte mitgemacht hätte, es aber nicht Anne Shirleys Schrift war. In Wahrheit hatte Diana Barry eine von Annes Geschichten eingeschickt und diese Geschichte gewann tatsächlich den ersten Preis.

Einmal gab sie Anne einen Brief, in dem Gilbert Blythe ihr vom College-Verein erzählte.

Quellen

Bücher

Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.