FANDOM


Margarets Vater war ein Fischer und wohnte in Glen St. Mary. Im Jahr 1841 schlief seine Tochter Margaret auf seinem Boot ein und der Wind trieb sie aufs Meer, wo das Boot in einem Sturm unterging und Margaret ertrank.

Nach ihrem Tod konnte Jim Boyd, der Margaret liebte, kein anderes Mädchen mehr lieben. 50 Jahre später erzählte er Anne Blythe die Geschichte von Margaret und bat Anne, sie ihren Kindern zu erzählen, damit Margaret nicht in Vergessenheit geriet.

„Ich hätte niemals mehr ein anderes Mädchen lieben können. Margaret hat mein Herz mitgenommen - dort hinaus.“
— Jim Boyd zu Anne Blythe über Margaret (Quelle)

Quellen

Bücher

Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.