FANDOM


2000 AnneArtikel des Monats September 2013, April 2017

Diana Wright geborene Diana Barry war die älteste Tochter von George Barry und Mrs Barry, die Nichte von Charles Murray, die Großnichte von Josephine Barry und Sarah, die ältere Schwester von Minnie May Barry und die beste Freundin von Anne Shirley.[1]

Sie war die Ehefrau von Fred Wright und die Mutter von Fred Wright Jr., Anne Cordelia Wright und Jack Wright.

AmrH Diana Barry

Diana in Anne mit den roten Haaren

Biografie

Frühe Jahre

„Aber als Diana geboren wurde, unterrichtete an der Schule gerade eine Lehrerin, die so hieß, und nach der haben sie die Kleine benannt.“
— Matthew Cuthbert zu Anne Shirley über Dianas Namensherkunft (Quelle)

Diana ist im Februar 1865 in Avonlea geboren. Als sie geboren wurde, unterrichtete eine Lehrerin mit dem Namen Diana in Avonlea, weswegen ihre Eltern sie Diana nannten.[1] In der Schule freundete sie sich mit Jane Andrews und Ruby Gillis an. Gilbert Blythe nannte sie immer "schwarze Dohle".[1]

Annes erste Monate in Avonlea

Anne und Diana in der Schule

Anne und Diana in der Schule

Im Sommer 1865 besuchte Diana ihre Tante in Carmody. Als sie nach Avonlea zurückkam, besuchten Marilla Cuthbert und Anne Shirley die Barrys. Anne und Diana verstanden sich sofort und wurden beste Freundinnen. Die beiden legten auf Annes Vorschlag hin einen heiligen Eid ab, bei dem sie sich schworen, dass sie sich immer treu bleiben würden.

Diana schenkte Anne ein Bild einer Frau in einem blassblauen Seidenkleid, damit Anne es in ihrem Zimmer aufhängen konnte. Das Bild hatte sie einmal von einem Nähmaschinenvertreter bekommen.

Am gleichen Abend brachte Matthew Cuthbert Anne Karamellbonbons mit. Marilla war zunächst ärgerlich, beruhigte sich aber, als Anne fragte, ob sie Diana die Hälfte der Bonbons schenken darf.

AwaE Anne und Diana schwören sich Freundschaft

Anne und Diana

Schon kurz nachdem Diana und Anne sich kennen gelernt hatten, bauten sie in William Bells Birkenwäldchen ihr Spielhaus Idlewild.

Diana erzählte Anne vom Picknick. In der Schule saßen sie nebeneinander, bis Anne nicht mehr in die Schule wollte, weil Mr Phillips sie als einzige für ihr Zuspätkommen bestraft hatte und sie neben Gilbert Blythe setzte, der sie einmal "Karotte" nannte, weshalb sie ihn nicht leiden konnte. Von da an saß Diana neben Josie Pye. Danach versuchte Diana, als Friedensstifterin zwischen Anne und Gilbert aufzutreten, aber Anne war fest entschlossen, Gilbert bis an ihr Lebensende zu hassen, weshalb Dianas Versuche nicht gelangen.

Picknick

Diana und andere Leute auf dem Picknick

Im Oktober lud Anne sie zum Tee ein, da Marilla zu einer Versammlung des Frauenhilfswerks musste. Sie kam am frühen Nachmittag und die beiden redeten miteinander und Diana trank dann den Johannisbeersaft, wie es Marilla vorgeschlagen hatte. Ihr fiel auf, dass der Johannisbeersaft viel besser schmeckte als der von Rachel Lynde. Nach dem dritten Glas wurde ihr übel und sie ging vor dem Tee nach Hause. Es stellte sich heraus, dass Anne ihr aus Versehen Johannisbeerwein gegeben hatte, weswegen Diana betrunken war. Ihre Mutter verbot ihr daraufhin, jemals wieder mit Anne zu reden, weswegen Anne wieder in die Schule ging, um Diana wenigstens zu sehen. In der Schule schrieben Anne und Diana sich Briefe, in denen sie sich schworen, ewig Freundinnen zu bleiben.

Im Januar kam der kanadische Premierminister nach Prince Edward Island und fast alle Einwohner von Avonlea gingen zu seiner Kundgebung, genauso wie Dianas Eltern. In dieser Nacht bekam ihre kleine Schwester Minnie May Krupp und bekam keine Luft mehr. Diana rannte schnell rüber zu Green Gables und Anne ging mit ihr rüber nach Orchard Slope. Dort angekommen flößte Anne Minnie May Ipecac ein und um drei Uhr erschien Matthew Cuthbert endlich mit einem Arzt, der ihnen erklärte, dass Minnie May über den Berg sei. Als später ihre Eltern nach Hause kamen, sagte der Arzt, dass ohne Anne Minnie May tot wäre. Daraufhin verzieh ihre Mutter Anne und ließ die beiden wieder miteinander spielen. Am nächsten Tag fragten Anne und Diana Mr Phillips, ob sie in der Schule wieder nebeneinander sitzen durften.

Diana Barry mit Wein

Diana mit dem Wein

An einem Abend im Februar gab Diana Anne mit einer Kerze Zeichen, dass sie sofort rüber kommen soll. Als sie kam, erzählte Diana ihr, dass sie morgen Geburtstag hat und sie einlädt. Sie würden dann zusammen zum Ball des Debattierclubs gehen und sie dürften im Gästezimmer der Barrys übernachten. Marilla erlaubte es ihr und sie fuhren zusammen mit den Cousinen von Diana zum Ball. Auf dem Ball tat Anne so, als ob sie Gilbert Blythe bei seinem Gedichtvortrag nicht zuhören würde. Nach dem Ball fragte Diana sie, wie sie das tun konnte. Gegen elf Uhr waren sie wieder zu Hause und rannten ins Gästezimmer und sprangen ins Bett. Plötzlich bewegte sich etwas unter ihnen und fluchte auf. Sofort rannten sie weg und blieben an der Treppe stehen. Diana meinte, dass die Person ihre Großtante Josephine Barry war. Am nächsten Morgen verschwand Anne gleich nach dem Frühstück, um dem Gewittersturm zu entkommen. Als Tante Josephine aufstand, sagte sie, dass sie gleich morgen abreise und keinen Pfennig für Diana ausgeben werde, da sie eigentlich ihre Klavierstunden bezahlen wollte. Anne erschien am Nachmittag und entschuldigte sich ausführlich, weshalb Miss Barry Diana und Anne verzieh. Sie blieb länger als einen Monat und bezahlte die Klavierstunden für sie.

Josephine Barry

Tante Josephine

Ende Juni verließ Mr Phillips die Schule von Avonlea und auch der Pfarrer Mr Bell ging, weswegen Avonlea Mr Allan und seine Frau als neue Pfarrersleute bekam. Nach dem ersten Gottesdienst mit dem neuen Pfarrer luden die Cuthberts die beiden am Mittwoch zum Tee ein. Anne besprach mit Diana alles und meinte, dass ihre Schichttorte bestimmt gelingt.

Im August lud Diana ein paar Mädchen aus ihrer Klasse zu sich ein und sie stellten sich daraufhin gegenseitig Mutproben. Zuerst bestimmte Carrie Sloane, dass Ruby Gillis auf den Weidenbaum klettern soll, was diese auch schaffte. Dann bestimmte Josie Pye, dass Jane Andrews einmal um den Garten hüpfen soll, was sie nicht schaffte. Anne bestimmte deswegen, dass Josie auf dem Lattenzaun balancieren soll, was für Josie ein Kinderspiel war. Daraufhin bestimmte Josie, dass Anne auf dem Dachfirst balancieren soll. Anne stieg also auf den Dachfirst und lief ein paar Schritte, fiel aber dann herunter. Sofort rannten alle Mädchen zu ihr und es stellte sich heraus, dass sie sich den Knöchel gebrochen hatte. Deswegen musste sie sieben Wochen zu Hause bleiben. Diana besuchte sie täglich und erzählte ihr von der neuen Lehrerin Miss Stacy.[1]

Als Jugendliche

Im November gab Miss Stacy bekannt, dass sie einen Vortragsabend am Weihnachten mit den Schülern machen will, damit sie eine neue Flagge für die Schule kaufen können. Diana sollte dort ein Lied singen und ein lebendes Bild mit Anne und Ruby zeigen. An Weihnachten kam Diana gleich nach dem Frühstück zu den Cuthberts und übergab Anne ein Geschenk von Tante Josephine, in dem sich ein Paar Sandaletten befand.

Ruby, Jane, Diana und Anne

Diana mit Anne, Jane und Ruby

Im April färbte Anne sich aus Versehen die Haare grün, weswegen Marilla sie ihr abschneiden musste. Diana war die Einzige, die davon erfuhr, und da sie eine treue Freundin von Anne war, erzählte sie es niemandem.
Anne als Lilienmaid 2

Diana und ihre Freundinnen

Im Sommer wollten Ruby, Anne, Jane und Diana eine Szene aus einem Gedicht von Tennyson nachspielen und sie legten Anne in ein Boot, wo sie sich auf dem See treiben lassen sollte. Die Anderen warteten am anderen Ufer und als das Boot durch die Brücke kam, sank es im See unter. Entsetzt schrien sie alle auf und rannten nach Orchard Slope, wo sie die weinende Ruby zurückließen und nach Green Gables rannten, aber sie fanden bei beiden Farmen niemanden vor. Deshalb kehrten Jane und Diana zurück zum See und auf halbem Weg trafen sie Anne, die ihnen erzählte, dass Gilbert sie gerettet hatte.
Anne und Diana

Anne und Diana

Einige Zeit später lud Tante Josephine Diana und Anne zu sich ein. Dianas Vater brachte sie hin und sie verbrachten ein paar schöne Tage bei ihr. Zuvor war Diana noch nie bei ihrer Großtante gewesen und wusste nicht, dass sie so reich war. Sie gingen auf den Jahrmarkt, zu einem Pferderennen und in die Oper. Auf dem Jahrmarkt trafen sie Mrs Lynde, die einen Preis für hausgemachte Butter und Käse gewann.

Miss Stacy fragte Dianas Eltern, ob sie Zusatzunterricht haben darf, um sich für die Aufnahmeprüfung vom Queen's College vorzubereiten, was ihre Eltern aber nicht wollten. Als Anne in der Stadt war, um die Aufnahmeprüfung zu absolvieren, schrieb sie Diana einen Brief, in dem sie ihr alles erzählte.

Nachdem Anne ihre Aufnahmeprüfung für das Queen's College bestanden hatte, standen die Prüfungsergebnisse von Anne und den anderen Teilnehmern der Aufnahmeprüfung in einer Zeitung, die mit dem Nachmittagszug von Bright River nach Avonlea kam. Ihr Vater gab Diana die Zeitung und Diana lief gleich nach Green Gables, um Anne die Ergebnisse mitzuteilen.

Während Anne und die anderen Teilnehmer des Zusatzunterrichts studierten, besuchte Diana noch ein Jahr die Schule von Avonlea. [1] Ihre Lehrerin war Miss Ames.

Josie Pye erzählte Diana, wie viele Freundinnen Anne am College hatte. Diana befürchtete, Anne würde diese lieber mögen als sie, aber Anne antwortete, dass Diana für immer ihre einzige Busenfreundin bleiben würde.

Nach Matthew Cuthberts Tod besuchte Diana Anne und bot ihr an, über Nacht bei ihr zu bleiben, aber Anne lehnte ab.

Als junge Erwachsene

Diana war Schatzmeisterin im Dorfverschönerungs-Verein. Sie schlug Anne vor, das dreieckige Stück Land, wo die Straßen von Carmody, Newbridge und White Sands aneinander stießen, zu verändern und alle jungen Fichten zu entfernen und durch einige Birken zu ersetzen. Anne ergänzte den Vorschlag darum, eine rustikale Holzbank unter die Birken zu stellen und im Frühjahr ein Geranienbeet anzulegen. Diana meinte, dass die beiden dann Mrs Hiram Sloane dazu bringen mussten, ihre Kuh von dort fernzuhalten, damit sie die Geranien nicht fressen würde.

Diana ging mit Anne zum Spenden sammeln für den Gemeindesaal, um ihm das Dach neu zu decken und zu streichen. Sie gaben den Auftrag Joshua Pye, doch der strich den Saal blau anstatt grün an. Die Verschönerer waren sehr verzweifelt, besonders Anne.

Einmal traf sie Anne im Wald und erzählte ihr, dass sie sich ein Kissen machen und es mit Tannennadeln füllen wollte. Sie schlug ihr vor, sich auch eins zu machen.

Einmal fragte ihre kleine Schwester Minnie May sie, ob sie im Himmel ihre Sonntagskleider tragen würden. Diana antwortete, dass sie sich im Himmel keine Gedanken mehr über Kleider machen müssen.

Im Mai 1882 feierte Anne ihren 17. Geburtstag und streifte mit Diana, Jane Andrews und Priscilla Grant durch Avonlea. Dabei erzählte Diana den anderen Mädchen die Sache mit Minnie Mays Frage zu den Sonntagskleidern im Himmel.

Unterwegs fanden sie einen Teich, um den sie herum tanzen wollten, aber der Boden um den Teich herum war so sumpfig, dass Janes Gummistiefel stecken blieben, weswegen das Tanzen nicht klappte. Danach wollten sie dem Teich einen Namen geben und Diana schlug vor "Birkenteich". Das Los entschied aber für Janes Vorschlag Kristallsee.

Die Mädchen entdeckten Hester Grays Garten und Diana erzählte ihnen die Geschichte von Hester Gray. Dianas Mutter hatte sie ihr erzählt. Priscilla erwähnte, dass sie einmal gelesen hatte, dass Seelen wie Blumen wären. Daraufhin meinte Anne, dass Dianas Seele eine rote Rose sei.

Nachdem Gertie Pye im D.V.V. erzählt hatte, dass Judson Parker seinen Zaun an eine Arzneimittel-Firma vermieten wollte, gingen Anne, Diana und Jane zu ihm. Sie wollten ihn von diesem Vorhaben abbringen, aber er lehnte es ab, seine Meinung zu ändern. Doch einige Zeit später erzählte Anne, dass Judson es sich doch anders überlegt hatte und seinen Zaun nicht vermieten werde. Diana und Jane schauten, als könnten sie ihren Ohren nicht trauen.

Im Sommer 1882 besuchte Charlotte E. Morgan, die Tante von Priscilla Grant, Prince Edward Island und Anne wollte sie nach Green Gables einladen. Einmal bekam Anne einen Brief, in dem Priscilla ankündigte, dass Mrs Morgan und sie nach Green Gables kommen wollten. Abends wollten sie ins White Sands Hotel gehen, weil einige amerikanische Freunde von Mrs Morgan dort übernachteten.

Anne und Diana bereiteten ein Mittagessen zu, schmückten Green Gables und richteten ihre Musselinkleider her, weil die Heldinnen in Mrs Morgans Bücher immer Musselinkleider trugen. Sie luden auch Mr und Mrs Allan und Miss Stacy zum Essen ein, die Mrs Morgan auch gerne kennen lernen wollten. Diana war traurig, weil sie seit Juli vier Pfund zugenommen hatte und schon wieder alle Kleider weiter machen musste. Außerdem hatte sie Angst, in Mrs Morgans Gegenwart kein Wort herauszubringen und nur dämlich dazusitzen, aber Anne tröstete sie.

Während sie auf Priscilla und Mrs Morgan warteten, passierten Davy zwei Missgeschicke, so zerstörte er die Törtchen, die als Nachtisch dienen sollten, und die Servierplatte, die Anne sich von Josephine Barry ausgeliehen hatte. Anne hatte die Servierplatte Miss Stacy gezeigt und auf der Treppe abgestellt, als zu hören war, wie Davy die Törtchen zerstörte. Anstelle der Törtchen bot Marilla zum Nachtisch eingemachte Erdbeeren an, aber Priscilla und Mrs Morgan kamen nicht.

Um ein Uhr wurde Marilla ärgerlich, weil sie nicht glaubte, dass der Besuch noch kam und um halb zwei sagte sie, dass sie jetzt essen mussten. Daraufhin begannen Anne und Diana, die Erbsen aufzutragen. Diana kostete sie und stellte fest, dass zu viel Zucker an den Erbsen war: Anne hatte einen Löffel Zucker hinzugegeben, weil die Cuthberts das immer so machten. Auch Diana hatte einen Löffel Zucker hinzugegeben, wovon Anne nichts wusste, weil Dianas Mutter nie Zucker zu den Erbsen gab und auch Marilla hatte einen Löffel Zucker hinzugegeben, weil Anne es immer vergaß. Die drei lachten, aber sie servierten keine Erbsen. Beim Essen konnten Anne und Diana vor Enttäuschung nichts essen, obwohl die Allans und Miss Stacy sich bemühten, die Situation zu retten. Gerade als Mr Allan nach dem Essen das Tischgebet beendete, ertönte auf der Treppe ein merkwürdiges, unheilverkündendes Geräusch, so als würde ein harter schwerer Gegenstand von Stufe zu Stufe poltern. Mit einem gewaltigen Krach landete es auf dem Boden. Alle rannten hinaus auf den Flur. Davy hatte die Servierplatte von Miss Barry kaputt gemacht. Anne war niedergeschlagen und Diana versuchte, sie zu trösten mit dem Grund, dass es nicht so schlimm wäre, als sei die Platte ein Erbstück, weil Tante Josephine sie sich gekauft hatte.

Am Abend brachte Marilla Anne einen Brief von Priscilla, in dem stand, dass Mrs Morgan sich den Fuß verstaucht hatte.

Einmal waren Diana und ihre Mutter in Carmody. In Williams Laden traf Diana Mary Sentner aus Spencervale. Mary erzählte Diana, dass die Copp-Fräuleins an der Tory-Straße eine Servierplatte hatten, die genauso aussah wie die kaputte Platte von Josephine Barry, und meinte, dass Martha Copp die Servierplatte bestimmt verkaufen würde. Falls Martha die Servierplatte doch nicht verkaufen würde, wusste Mary mit Sicherheit, dass Wesley Keyson eine hatte und sie bestimmt verkaufen würde, allerdings wusste sie nicht, ob sie genauso aussah wie die von Josephine.

Deshalb gingen Anne und Diana nach Spencervale, um die Servierplatte zu kaufen.
Anne steckt im Dach fest

Anne steckt fest

Dort angekommen, bemerkten sie, dass niemand zu Hause war. Um zu schauen, ob es die richtige Platte ist, kletterte Anne hoch zum Speisekammerfenster und entdeckte dort die richtige Servierplatte. Vor Freude machte sie deswegen einen kleinen Hüpfer. Im selben Moment krachte das Dach ein und Anne war bis zu den Achselhöhlen durchgekracht. Diana versuchte ihr zu helfen, konnte es aber nicht wegen der Splitter. Deswegen mussten sie warten, bis die Copp-Fräuleins zurückkamen, damit sie Anne mit einer Axt herausschlagen.

Doch plötzlich fing es an zu gewittern und Anne musste ihren Sonnenschirm als Regenschirm benutzen, während Diana mit der Kutsche in einem Schuppen Zuflucht gesucht hatte. Das Gewitter hörte zum Glück schnell auf und kurz darauf kam auch schon Sarah Copp, die Anne mit der Axt freischlug. Dann aßen sie gemeinsam Butterbrote und Gurken. Miss Copp wollte ihre Servierplatte an Anne verkaufen, verlangte dafür aber 25 Dollar anstatt der 20 Dollar, die Anne nur ausgeben wollte. Anne wollte aber kein Risiko eingehen und gab ihr sogleich das Geld.[2]

Ende August ruderten Anne, Diana, Dora und Davy übers Meer zu den Dünen, um Ruchgras zu pflücken und in der Brandung zu planschen.

Eines Abends traf Anne Gilbert am Nymphenteich und traf dort Gilbert Blythe. Dabei dachte sie daran, dass Diana und sie einmal überlegt hatten, wie ihr Traummann aussehen sollte.

Ein paar Tage später kamen Priscilla, Mrs Morgan und Mrs Pendexter, eine mit einem amerikanischen Millionär verheiratete Freundin von Mrs Morgan, doch noch. Als Priscilla ins Wohnzimmer gegangen war, kam Diana herein. Anne klagte ihr ihr Leid, dass sie nichts zu Essen im Haus hatte, doch Diana sah sie genauso bestürzt an wie Priscilla. Als Anne sie darauf ansprach, machte Diana sie darauf aufmerksam, dass ihre Nase scharlachrot leuchtete, weil Anne statt ihrer Sommersprossen-Lotion Marillas Farbe für Teppiche erwischt hatte. Diana riet Anne, die Farbe abzuwaschen, was zum Glück leicht ging. Dann rannte Diana nach Hause und kam mit einer zugedeckten Schüssel wieder: Dianas Mutter schickte ein gebratenes Huhn. Dazu gab es frisches Weißbrot, köstlichen Käse und Butter, von Marillas Früchtekuchen und eine Schüssel voll eingemachter Pflaumen, die im goldenen Saft schwammen wie in eingefrorenem Sommersonnenschein. Es schmeckte Mrs Morgan und Mrs Pendexter. Während Mrs Pendexter wenig sprach, plauderten Anne, Diana und Mrs Morgan freimütig. Nach dem Essen besichtigten sie gemeinsam Avonlea. Nach dem Essen besichtigten sie gemeinsam Avonlea. Als die Gäste fort waren, blieb Diana zum Tee auf Green Gables und Anne und sie sprachen noch mal über den Besuch.

Einmal lud Ella Kimball Anne und Diana zum Tee nach West Grafton ein, aber unterwegs bogen sie falsch ab und kamen nach Echo Lodge. Dort wohnte Lavendar Lewis, die sich wie Anne Dinge vorstellte. Der Weg gefiel Anne und Diana sehr gut und Diana bezeichnete Echo Lodge als romantisches Fleckchen. Miss Lavendars Dienstmädchen Charlotta die Vierte ließ Anne und Diana ins Haus. Eigentlich wollten Anne und Diana nur nach dem Weg fragen, aber weil Miss Lavendar meinte, dass die beiden erst nach dem Tee bei Ella Kimball eintreffen würden, bat sie Anne und Diana, bei ihr zu bleiben und mit ihr Tee zu trinken. Anne und Diana waren einverstanden. Weil der Tisch für sechs Personen gedeckt war, vermuteten sie, Miss Lavendar würde Besuch erwarten, doch sie gab zu, dass sie nur so tat, weil sie sich allein fühlte. Während des Gesprächs erlaubten Anne und Diana Miss Lavendar, sie mit ihren Vornamen ansprechen zu dürfen. Nach dem Besuch meinte Diana, dass Miss Lavendar einsam aussah und sie sie oft besuchen mussten. Danach sprachen Anne und Diana über Namen. Diana sagte, dass sie die Namen Josie und Gertie nicht mehr ausstehen konnte, die sie schön gefunden hatte, bevor sie die Pye-Mädchen kennen gelernt hatte.

Als Anne ans Redmond College ging, war Diana sehr traurig. Im Gespräch versprach Diana Anne, Blumen auf die Gräber von Matthew Cuthbert, Hester Gray und dem im Alter von drei Monaten verstorbenen Sohn von Mr und Mrs Allan zu legen.[2]

Danach befürchtete Diana, der D.V.V. würde ohne Anne und Gilbert einschlafen, aber laut Anne stand er dazu schon auf viel zu festen Füßen. Außerdem versprach Anne, vom Redmond aus Anregungen zu schicken. Diana fragte Anne, ob sie sich etwas aus Gilbert machte, worauf Anne antwortete, dass sie sich aus ihm so viel machte wie aus jedem anderen Freund. Dann sprachen die beiden noch über Ruby Gillis und ihre vielen Freunde. Diana hatte Ruby am Tag zuvor in William Blairs Geschäft getroffen, wo Ruby ihr erzählt hatte, dass sie eine neue Flamme hatte. Außerdem erzählte Diana von Nelson Atkins, der seinen Heiratsantrag an Ruby aus einem Buch hatte. Anschließend sprachen Anne und Diana über ihre eigene Freundschaft und darüber, wie sie sich nach Annes Ankunft auf Green Gables kennen gelernt hatten. Diana versprach Anne, dass sie, wenn sie einmal eine Tochter bekommen sollte, diese Anne nennen würde.

Eines Abends ging Anne nach Orchard Slope. Unter der großen Weide standen Diana Barry und Fred Wright. Fred hielt Dianas Hand und flüsterte ihr etwas zu. Sie bemerkten Anne nicht, welche verwirrt zurück nach Green Gables lief. Am nächsten Tag kam Diana Anne besuchen und erzählte ihr alles. Dabei erwähnte sie, dass sie wie Myra Gillis 37 Deckchen zu ihrer Hochzeit haben wollte. Die beiden unterhielten sich und Anne versprach Diana, ihre Brautjungfer zu sein.

Am Tag vor der Hochzeit von Lavendar Lewis und Stephen Irving halfen Anne und Diana bei den Vorbereitungen. Charlotta die Vierte weil sehr aufgeregt, weil es noch viel zu tun gab. Beim Schlafengehen hatte sie Angst, dass etwas passieren könnte und erzählte von einem Onkel, der Stephen Irving sehr ähnlich sah und den der Schlag getroffen hatte, als er sich zum Abendessen hinsetzen wollte. Diana hatte Angst vor schlechtem Wetter, weil sie wegen dem Sturm in Avonlea den Vorhersagen von Onkel Abe glaubte. Am Tag der Hochzeit weckte Charlotta die Vierte Anne sehr früh und bat sie, sie zu beruhigen, was das Wetter betraf, denn es sah nach Regen aus. Gegen Mittag waren die Vorbereitungen fertig und Miss Lavendar wartete oben auf Stephen. Anne sagte ihr, dass sie hübsch aussah und Diana meinte: "Wunderhübsch". Charlotta die Vierte band sich vier blaue Schleifen ins Haar. Als alle Gäste da waren, kam Miss Lavendar die Treppe hinunter und Stephen nahm sie in Empfang. Sie sah ihn an und sie gingen zum Geißblattspalier. Dort fand die Trauung statt. Anne, Charlotta die Vierte und Diana standen an der alten Steinbank. Mr Allan schlug sein Buch auf und gerade in dem Augenblick, als Miss Lavendar und Stephen Irving zu Mann und Frau erklärt wurden, brach die Sonne aus dem grauen Himmel und schien strahlend auf die glückliche Braut. Anne hielt dies für ein wunderbares Omen. Sie lief zu Lavendar und gab ihr einen Kuss. Danach lief sie zusammen mit Diana und Charlotta der Vierten ins Haus, um zu schauen, ob alles für das Hochzeitsessen bereit war.

Als Lavendar und Stephen sich auf den Weg zu ihrer Hochzeitsreise machten, begleiteten alle sie nach Bright River, um sie am Nachmittagszug zu verabschieden. Anne, Diana, Charlotta die Vierte und Gilbert streuten Reis. Charlotta warf einen alten Schuh, der Mr Allan fast am Kopf getroffen hätte. Paul machte mit einer alten, kupfernen Tischglocke mächtig Lärm.

Der Dorfverschönerungs-Verein veranstaltete eine Abschiedsparty für Anne und Gilbert, auf der Diana und Fred dabei waren.

Als Mr und Mrs Allan nicht mehr in Avonlea waren, befürchtete Diana, dass Avonlea nie wieder einen so netten Pfarrer wie Mr Allan bekommen würde, dass die Aushilfs-Pfarrer nicht gut predigten und dass die Hälfte aller Sonntage gar keine Kirche stattfand. Diana erzählte Anne in einem Brief viele Neuigkeiten, schrieb aber auch viel über Fred.

Als Anne während ihres Studiums am Redmond College Ferien hatte, holte Diana sie am Bahnhof von Carmody ab.

1884 erzählte Mrs Hiram Sloane James A. Harrison, dass ein großer Umschlag an Rollings-Backpulver im Postkasten war. Sie sagte zu ihm, dass vielleicht jemand aus Avonlea beim Preisausschreiben für die beste Backpulver-Geschichte mitgemacht hatte, es aber nicht Anne Shirleys Schrift war. In Wahrheit hatte Diana eine Geschichte von Anne eingeschickt, die den ersten Preis gewann.

Im selben Jahr starb ihre ehemalige Mitschülerin Ruby Gillis an der galoppierenden Schwindsucht. Diana und Anne waren bei Rubys Beerdigung dabei.

Sie lag die gesamten Weihnachtsferien 1884 mit einer schweren Bronchitis im Bett und konnte Anne deswegen nicht besuchen. Auch Anne konnte nur selten nach Orchard Slope gehen, weil der Weg wegen den Schneeverwehungen unpassierbar war.[3]

Ehefrau von Fred Wright

Diana und Fred heiraten

Die Hochzeit

Sie heiratete erst mit 21 Jahren Fred Wright, da ihre Mutter nicht wollte, dass eine ihrer Töchter vor dem 21. Lebensjahr heiratet. Bei der Hochzeit war ihre beste Freundin Anne ihre Brautjungfer, wie sie es schon mit zwölf Jahren ausgemacht hatten. Freds Trauzeuge war Gilbert Blythe. Die Hochzeit fand auf Orchard Slope statt. Diana bekam mit 22 Jahren ihren ersten Sohn Fred Wright Jr., mit 23 Jahren ihre Tochter Anne Cordelia Wright und mit 25 Jahren ihren zweiten Sohn Jack Wright. Mit Fred und ihren Kindern zog sie in den 1890er Jahren in die Farm Lone Willow ein. Zuerst wollte Fred die große Weide vor dem Haus fällen, welche die Sicht aus dem Wohnzimmerfenster versperrte. Diana aber fand die Weide schön und Fred ließ sie stehen.

Sie war mit ihrer Familie bei Annes Hochzeit dabei, auf welcher sie Annes Brautjungfer war. Als sie erfuhr, dass Anne und Gilbert keine Hochzeitsreise machten, war sie erschrocken.

Auch bei der Hochzeit von Davy und Millie Keith waren sie und ihre Familie dabei.

Annes Kinder nannten sie "Tante Diana".

Im Jahr 1899 kam Anne mal wieder nach Avonlea. Mit ihr zusammen ging Diana erstmals seit ihrer Hochzeit wieder zu Hester Grays Garten. Sie erzählte ihr von ihrer dicken Großtante Sarah, die so dick war, dass sie nicht mehr alleine aus ihrem Sessel aufstehen konnte.

Biografie in Chronicles of Avonlea

Further Chronicles of Avonlea

In Further Chronicles of Avonlea besuchten Anne und Diana Echo Lodge und lernten dann Emily Leith aus Grafton kennen.

Persönlichkeit

Als Kind

Diana lachte fast immer, wenn sie sprach. Es ließ ihr das Blut in den Adern gefrieren, dass Josie Pye in der Schule immer ihren Griffel über ihre Tafel quietschen ließ. Sie war eine treue Freundin von Anne und eine Verwandte Seele.

Als Anne Gilbert Blythe ignorierte, als dieser sich dafür entschuldigte, dass er sie "Karotte" genannt hatte, wusste Diana, dass sie Gilberts Entschuldigung niemals hätte ablehnen können. Sie versuchte, Anne zu besänftigen und sagte zu ihr, dass sie Gilberts Aussage nicht so ernst nehmen sollte, dass Gilbert alle Mädchen hänselte und zu ihr immer "schwarze Dohle" sagte.

Die Entscheidung ihrer Mutter, dass sie nie wieder mit Anne spielen darf, nachdem Anne sie aus Versehen betrunken gemacht hatte, machte Diana sehr traurig, weil sie und Anne einander sehr lieb hatten.

In Geometrie war Diana besser als Anne. Erst als Muriel Stacy Lehrerin in Avonlea war, verstand auch Anne etwas mehr, weil Miss Stacy es viel verständlicher erklärte als Mr Phillips.

Diana war eine gute Schülerin und hätte an Miss Stacys Zusatzunterricht teilnehmen können, der Anne und einige andere Schüler auf die Aufnahmeprüfung für das Queen's College vorbereitete. Allerdings waren ihre Eltern damit nicht einverstanden.

Als Jugendliche

Nach Matthews Tod verstand Diana nicht, warum Anne anders als Marilla nicht weinte.

Anne und sie stritten sich nie. Beide lasen gerne Bücher von Charlotte E. Morgan. Diana wünschte sich, groß und schlank zu sein. Diana sagte manchmal "verstehste", was aber nachließ, nachdem Miss Stacy in Avonlea unterrichtet hatte.

Nach dem Sturm in Avonlea glaubte sie den Wettervoraussagen von Abe Andrews, was sie zuvor nicht getan hatte, weil sie selten richtig waren.

Manchmal machte ihr das Erwachsenwerden Angst und sie wünschte sich, wieder ein kleines Mädchen zu sein. Sie war traurig darüber, dass Anne auf das Redmond College ging und somit Avonlea und sie verließ.

„Manchmal macht es mir Angst - dann würde ich alles dafür geben, wieder ein kleines Mädchen zu sein.“
— Diana zu Anne Shirley über das Erwachsenwerden (Quelle)

Als Erwachsene

Als der Pfarrer zu ihrer Hochzeit kam, war sie aufgeregt und befürchtete, dass sie in Ohnmacht fallen würde.

Als sie mit ihrer Familie in die Farm Lone Willow einzog und ihr Ehemann Fred eine große Weide vor dem Haus fällen wollte, fand sie die Weide schön. Fred fällte sie nicht.

Diana fand Annes Kinder süß, aber sie war der Meinung, dass Kinder viel zu schnell groß werden. Annes Kinder nannten sie Tante Diana und mochten sie sehr gerne.

Sie hatte Angst, so dick wie ihre Großtante Sarah zu werden. Laut ihr war Großtante Sarah so fett, dass sie nicht mehr ohne Hilfe aus dem Sessel aufstehen konnte.

Aussehen

Als Kind

Diana war schon als Kind sehr hübsch. Sie hatte schwarze Haare und Augen und rosige Wangen und weiche Gesichtszüge. Außerdem hatte sie Grübchen und trug als Kind ständig Kleider mit Puffärmeln, wie Matthew Cuthbert auffiel.

Ihre schwarzen Haare und Augen hatte sie von ihrer Mutter geerbt, ihre rosigen Wangen und ihre weichen Gesichtszüge von ihrem Vater. Anne bezeichnete Dianas Augen als seelenvoll.

Als Jugendliche

Als Jugendliche war sie dick und musste einmal alle ihre Kleider weiter machen.

Als Erwachsene

Als sie mit Fred Wright verlobt war, trug sie einen Ring an ihrer linken Hand.

Als Erwachsene war sie eine ziemlich matronenhafte Erscheinung. Sie hatte aber immer noch dunkle, strahlende Augen, Grübchen und rosige Wangen.

Beziehungen

Anne Shirley

Anne war ihre Busenfreundin und sie stritten sich nie. Am Anfang fand Diana Anne etwas seltsam, mochte sie aber trotzdem gleich. Bevor Anne an das Redmond College ging, sagte Diana, dass sie, falls sie jemals heiraten und eine Tochter bekommen sollte, diese Anne nennen würde. Bei den Hochzeiten der beiden war die andere jeweils die Brautjungfer. Diana benannte ihre Tochter nach Anne und auch Anne benannte eine ihrer Töchter nach Diana.

„Sollte ich je einmal heiraten und ein kleines Mädchen haben, dann werde ich es Anne nennen.“
— Diana zu Anne Shirley (Quelle)

Fred Wright

Als Diana 18 Jahre alt war, verlobte sie sich mit Fred. Im Alter von 21 Jahren heiratete sie ihn und bekam mit ihm die Söhne Fred Wright Jr. und Jack Wright und die Tochter Anne Cordelia Wright.

Gilbert Blythe

Obwohl Gilbert als Schüler immer gerne die Mädchen hänselte und Diana immer "schwarze Dohle" nannte, fand sie ihn recht angenehm. Als Anne Gilberts Entschuldigung dafür, dass er sie Karotte genannt hatte, abgelehnt hatte, wusste Diana, dass sie die Entschuldigung niemals hätte ablehnen können. Später versuchte sie, als Friedensstifterin zwischen Anne und Gilbert aufzutreten, aber Anne wollte keine Versöhnung mit Gilbert.

Matthew Cuthbert

Matthew erzählte Anne auf der Fahrt nach Green Gables von Diana. Anne war gleich begeistert von dem wunderschönen Namen, aber Matthew fand, dass der Name heidnisch klingt. Ihm fiel auf, dass Diana ständig hübsche Kleider trug, weswegen er Anne zu Weihnachten einmal ein neues, hübsches Kleid schenkte.

Hinter den Kulissen

Übersetzungskritik

  • In der deutschen Version von Anne auf Green Gables wird erwähnt, dass sie nach einer Lehrerin namens Diana benannt wurde, die bei ihrer Geburt an der Schule von Avonlea unterrichtete. In der englischen Version gab es in Avonlea vor Muriel Stacy nur männliche Lehrer und Diana erhielt ihren Namen von einem männlichen Lehrer, der auf Orchard Slope wohnte und ihren Namen aussuchen durfte.
  • In der deutschen Version von Anne auf Green Gables sagt sie zu Anne, dass Gilbert Blythe 14 Jahre alt sei, als sie ihr zum ersten Mal von ihm erzählt. Dies wurde falsch übersetzt, denn in der englischen Version sagt Diana, dass Gilbert fast 14 Jahre alt sei.
  • In der deutschen Version von Anne auf Green Gables vom Loewe Verlag sitzt sie während Annes Abwesenheit in der Schule neben Josie Pye. In der Version vom Anaconda Verlag sitzt sie neben Josies Schwester Gertie Pye.

Schauspielerinnen

Jahr Titel Schauspieler/Synchronsprecher
1919 Anne auf Green Gables (1919) Laurie Lovelle
1934 Anne auf Green Gables (1934) Gertrude Messinger
1952 Anne auf Green Gables (1952) Phyllis Shumway
1956 Anne auf Green Gables (1956) Margaret Griffin
1957 Anne De Green Gables Lise Lasalle
1958 Anne auf Green Gables (1958) Margaret Griffin
1972 Anne auf Green Gables (1972) Jan Francis
1975 Anne in Avonlea (1975) Jan Francis
1979 Anne mit den roten Haaren Sabine Bohlmann
1985 Anne auf Green Gables (Fernsehserie) Schuyler Grant
1987 Anne in Kingsport (Fernsehserie) Schuyler Grant
1997 Anne auf Green Gables (1997) Joanne MacInnes
2000 Anne auf Green Gables - Das Leben geht weiter Schuyler Grant
2000 Anne auf Green Gables - Reise in ein großes Abenteuer Emily Hampshire
2005 Anne: Journey to Green Gables Rebecca Peters
2008 Anne auf Green Gables (Hörspiel) Uschi Hugo
2008 Anne in Avonlea (Hörspiel) Dorette Hugo
2008 Anne in Kingsport (Hörspiel) Uschi Hugo
2008 Anne in Four Winds (Hörspiel) Uschi Hugo
2014 bis 2015 Green Gables Fables Ravyn Hohneke
2015 bis 2018 Project Green Gables Jutta Majava
2015 Rilla of Green Gables LyndseyAyn Jarman
2015 Anne of Green Gables (2015) Jessica Vargas
2016 L.M. Montgomery's Anne of Green Gables Julia Lalonde
2017 L.M. Montgomery's Anne of Green Gables: The Good Stars Julia Lalonde
2017 bis 2020 Anne with an E Dalila Bela

Anne of Green Gables - The Musical

Jahr Schauspieler
1965 Marylyn Stuart
1966 Marylyn Stuart
1967 Susan Anderson
1968 Susan Anderson
1969 Marylyn Stuart
1970 Susan Anderson
1971 Glenda Landry
1972 Glenda Landry
1973 Glenda Landry
1974 Mari Trainor
1975 Mari Trainor
1976 Deborah Templeton
1977 Glenda Landry
1978 Glenda Landry
1979 Glenda Landry
1980 Glenda Landry
1981 Glenda Landry
1982 Glenda Landry
1983 Glenda Landry
1984 Glenda Landry
1985 Glenda Landry
1986 Glenda Landry
1987 Glenda Landry
1988 Glenda Landry
1989 Glenda Landry
1990 Glenda Landry
1991 Glenda Landry
1992
1993
1994 Jayne Peterson
1995
1996
1997
1998 Liz Gilroy
1999 Lisa Rubin
2000 Sarah Daurie
2001 Brenley Charkow
2002 Heidi Ford
2003 Heidi Ford und Lisa Lennox
2004 Heidi Ford
2005 Heidi Ford
2006 Natalie Daradich
2007 Alison Smyth
2008 Kathryn Ballantine
2009 Alanna Chisholm
2010 Katie Kerr
2011 Lisa Lennox
2012 Katie Kerr
2013 Jessica Gallant
2014 Jessica Gallant
2015 Jessie Cox
2016 Katie Kerr
2017 Katie Kerr
2018 Katie Kerr
2019 Katie Kerr
2020
2021

Anne & Gilbert

Jahr Name
2005 Sarah Sheps
2006
2007 Sarah Sheps
2008
2009 Brittany Banks
2010 Brittany Banks
2011 Brittany Banks
2012
2013 Brittany Banks
2014 Brieonna Locche
2015
2016 Alessia Lupiano & Robyn Harrison
2017 Jenny Weisz
2018 Becca Griffin
2019 Cassandra McCarthy
2020

Bend in the Road

Jahr Name
2012 Melinda Porto
2013 Whitney Winfield

Galerie

Bilder von Diana Wright gibt es in dieser Galerie.

Quellen

Bücher

Kurzgeschichten

Mangas

Filme

Fernsehserien

Webserien

Musicals

Hörspiele

Links

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.