FANDOM


Carter Flagg besaß einen Laden in Glen St. Mary. Er war mit Mrs Carter Flagg verheiratet, mit der er einen Sohn namens Jack Flagg hatte.

Eines Tages vermissten die Einwohner von Ingleside Jem Blythe, den ältesten Sohn von Anne und Gilbert Blythe. Carter stellte einen Suchtrupp zusammen, um den Jungen zu finden. Die Haushälterin der Blythe Familie Susan Baker fand ihn schlafend auf einer Fensterbank. Danach kündigte sie an, sich nie wieder über Carters hohe Preise zu beschweren.

Er erklärte Walter Blythe, dass die Grillen nicht singen würden, sondern bloß ihre Hinterbeine aneinanderreiben.

Carters Sohn Jack Flagg half ihm im Laden, aber einmal vertrat Rilla Blythe ihn für einen Monat.

Quellen

Bücher

Links

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.